Schweden  -  Magmatite  -  Småland-Granite, hellrötlich

Auch als "Rosa-Växjö-Granit" bezeichnete Granite mit rötlichem Alkalifeldspat, grauem Quarz und mitunter vergrüntem Plagioklas (mehr oder weniger alteriert), mit Übergängen zu quarzarmen (dunkleren) Monzograniten:
 
  1   
Roter Växjö-Granit
Roter Växjö-Granit
  alterierter Småland-Granit,
  3,7 km SE Rugstorp, N Kalmar
  leg. K.-D. Meyer 2003
  Geozentrum Hannover
  auf der Karte: Nr. 14
 
  2 
alterierter Småland-Granit
vergrünter Småland-Granit, 19 km NE Växjö, Kronobergslän
Sgl. v. d. Heide
auf der Karte: NE Nr. 32
alterierter  Småland-Granit
 
 
   3
rosa Växjö-Granit
   
   "Rosa-Växjö-Granit"
,
   4,2 km N Måleras, NW Kalmar,
   leg. K.-D. Meyer 1973,
   Geozentrum Hannover,
   auf der Karte: Nr. 3
  
mit Schlifffläche   
 
  4 
Småland-Monzogranit Småland-Monzogranit
  
   Småland-Granit
   mit graugrünem Plagioklas
   Kulla, ca. 5 km SE Nybro
   WGS 84: N 56° 41′ 12″ E 16° 0′ 15″

   Sgl. R. Perry 2006
   auf der Karte: Nr. 3
 
  4b 
   rötlich-grauer Småland-Granit,
   
Biotitgranit,
  
 Madesjö, W Kalmar,
   
Sgl: Nordische Vergleichssammlung der Universität Greifswald
[Sammlungsteil von: siehe http://www.wissenschaftliche-sammlungen.uni-greifswald.de]         
   
auf der Karte: Nr. 34    Etikett                                 
 
  5 

rotbunter  Småland-Granit mit grünem Plagioklas ("rosa Växjö-Granit"),
9 km E Växjö, Sgl. v. d. Heide, auf der Karte: Nr. 42
 
  6 
graurosa-Småland-Granit
  graurosafarbener Småland-Granit
 
2,5 km NW Rugstorp
  WGS 84 N 56° 56′ 57″ E 16° 8′ 21″
  Sgl. R. Perry 2006,
  auf der Karte: Nr. 15
  7 
  Småland-Granit,
  rosa Växjö-Typ
  Straßenanschnitt Älmeboda,
  leg. Lüttig 1967
  Geozentrum Hannover
 
  auf der Karte: Nr. 12

   
  8   
  hell rötlicher Växjö-Granit,
  Straße 0,5 km Nordausgang
  Hjälmseryd
  (NNW Sävsjö),
  leg. K.-D. Meyer 2002,
  Geozentrum Hannover
 
  auf der Karte: Nr. 20

   
  9   

Småland-Granit, Flathult am Flaten, WSW Mållila, leg. Cohen & Deecke 1892
Sgl: Nordische Vergleichssammlung der Universität Greifswald
[Sammlungsteil von: siehe http://www.wissenschaftliche-sammlungen.uni-greifswald.de]           
auf der Karte: Nr. 31                              Etikett
   
  10   

Småland-Granit, zwischen Påtarp und Sjöarp, SSE Mariannelund,
leg. Cohen & Deecke 1892              Etikett
Sgl: Nordische Vergleichssammlung der Universität Greifswald
[Sammlungsteil von: siehe http://www.wissenschaftliche-sammlungen.uni-greifswald.de]           
auf der Karte: Nr. 27                            
   
  11   2 Handstücke, südlicher Ortsrand von Flisby, S Aneby

Småland
-Granit,
 
Exkursion M. Bräunlich 2008, Sgl. Wilske   auf der Karte: Nr. 36
 
 

2. Handstück von derselben Lokalität
     
  12  4 Handstücke von Straßenaufschlüssen NE Växjö:


hellrötlicher, mafitarmer Växjö-Granit, Straßenanschnitt Stora Ulvafalla,
NE Växjö, leg. A. P. Meyer BGR Berlin, 1995 
  a.   Straßenaufschluss NE Växjö,
  R 23 bei Ulvafalla
  auf der Karte: nahe Nr. 32
  WGS: N 565635  E 145433
  Sgl. D. Pittermann

b.  Straßenaufschluss NE Växjö, R 23 Tofta (Nordende Toftasjön)
  auf der Karte: SW von Nr. 32   WGS: N  565622  E 145217 Sgl. Pittermann

 
    c.   Straßenaufschluss
    NW Ortsausgang von Växjö,
    R 23 bei Sandsbro
    WGS: N 565357  E 144929
    auf der Karte: Nr. 46,
    Sgl. D. Pittermann
   
   
   
  13  
  Småland-Granit,
  Straßenaufschluss am nördlichen
  Ortsausgang von Virserum (Hultarp),
  SW Hultsfred,
  Sgl. D. Pittermann 2011
  auf der Karte: Nr. 47
 
WGS: N 572038  E 153623

   
   
     
   
   
            

            
zur Übersicht Rote Växjö-Granite
zur Übersicht Småland-Granite
zur Übersichtskarte Småland