Oslo-Gebiet  -  Ganggestein  -  Kersantit

   1
 
   Bronzitkersantit,
   "aus Gerölle von Hovland,
    N. von Larvik." 
   (Hovland = eh. Hof nördlich von Larvik, 
     heute: Stadtteil von Larvik
)
    Handstück aus der Originalsammlung  
    Brøgger, 1906, Nr. 100.
    
Sgl. Naturkundemuseum Berlin,
    Originaletikett
 

 
         
  2 

Kersantit, Bygdøy Huk, Oslo, Handstück aus der Originalsammlung Brøgger, 1906, Nr. 150, BGR Berlin   Etikett (ZGI)
auf der Karte: Nr. 4a
Kersantit
Aus Brøggers Anmerkungen (1906) geht hervor, dass hier nacheinander verschiedene Ganggesteine einander durchsetzen. Der Ullern-Bygdøy-Gang (Glimmernordmarkitporphyr) durchschlägt im Süden der Insel Bygdøy das Kambrosilur und wird seinerseits von jüngeren Diabasporphyriten (Lamprophyren) durchschlagen. Dieses Kersantit-Handstück stammt aus der Grenzfacies des Glimmernordmarkitporphyr-Ganges.
 
   3       

Kersantitporphyr, Stöitrenna bei Grorud,
Handstück aus der Originalsammlung Brøgger, 1906, Nr. 151, BGR Berlin
Kersantitporphyr
Angabe in Brøgger 1906: "hornblendeführend etc.; Gang in Essexitporphyrit; führt primäre Einschlüsse von Nordmarkit"
auf der Karte: Nr.
22e         Etikett                                                          
 
 
  zur Übersicht Kersantit
zur Probensammlung W. C. Brøgger
zur Übersicht Ganggesteine
zur Übersichtskarte Oslo