Schweden  -  Sedimentite  -  Konglomerate

Subjotnische Basalkonglomerate treten in Schweden in drei Gebieten auf  -  in Dalarna, in Gävle und am Mälaren, volumenmäßig  am bedeutendsten in Dalarna.
Basalkonglomerate (bottenkonglomerat) bestehen aus verfestigten Verwitterungsprodukten und Flussgeröllen des proterozoischen baltischen Peneplain. Sie stellen in Dalarna die Basis der unteren Dala-Serie dar und sind nicht zu verwechseln mit den jüngeren Digerberg-Konglomeraten der oberen Sequenz.
Die Digerberg-Konglomerate können in mehr als 100 m mächtigen Körpern auftreten oder in wenige cm dicken Bändern den Sandstein durchziehen. Sie sind an ihren Einschlüssen aus Dala-Porphyren zu erkennen.
Das Gävle-Konglomerat kann Gerölle des Strömsbro-Granits und des (älteren) Gävle-Diabas' enthalten.
Transtrand-, Digerberg- und Gävle-Konglomerat sind Leitgeschiebe.
 
Handstücke vom Anstehenden, Geozentrum Hannover:
Dala-Bottenkonglomerat Transtrand-Konglomerat Digerberg-Konglomerat Gävle-Konglomerat
Dala-Basalkonglomerat Transtrand-Konglomerat Digerberg-Konglomerat Gävle-Konglomerat
       
       
        zur Übersichtskarte Dalarna (Lokalitäten 7a, 14, 26, 40a)
        zur Übersichtskarte Uppland (Lokalitäten 18, 19)