Schweden - Magmatite - Gåsborn-Granit

Der Gåsborn-Pluton ist ein ca. 6 x 6 km großes Satelliten-Vorkommen des TIB vom Filipstad-Granittypus, eine Intrusion in den älteren (svecofennischen) Metamorphiten des Långban-Distrikts, wenige Kilometer östlich von Långban. 
Im nördlichen Bereich erscheint der Granit grobkörnig-porphyrisch, auch mit verstreu-ten, gerundeten und weiß gesäumten Feld-spatkristallen.
Auf der Südseite gibt es Aufschlüsse, die einen besonders großkristallinen Granit zeigen  -  mit breitrechteckigen Feldspat-Megakristallen von bis zu 8 cm Länge.

 
 
 
Das Gåsborn-Massiv ist ein umfangreiches Waldgebiet, das nur von wenigen Schotterpisten durchquert wird. Im Süden gibt es ein Naturreservat, durch das ein mehr oder weniger ausgewiesener Pfad führt. Die ausgedehnten Wälder des Massivs waren einst ein wichtiger Holzlieferant für die Eisenverarbeitung in Bergslagen.
 
   Annäherung an das Gåsborn-Massiv von Norden    Am Beginn einer Schotterstraße
       
Die eingeschränkte Aufschlusssituation erschwerte eine Probenentnahme.
  Gesteinsbeispiel von der Nordseite des Massivs:
  ein rötlicher, grobkörniger TIB-Granit mit hellgrauem Quarz, Typ Filipstad-
  Granit. Die angewitterte Oberfläche im Aufschluss lässt die Bildung einiger
  heller Säume um gerundete Feldspatkristalle nur undeutlich erkennen.
 Ein Aufschluss auf
 der Südseite des
 Massiv, etwas
 seitlich der Straße:
 Ein porphyrischer
 Granit mit sehr
 großen breitrecht-
 eckigen Feldspat-
 Megakristallen.
  Ein weiterer Aufschluss ca. 500 m weiter an der Schotterpiste:
Auf Grund der starken Verwitterung und der nicht gereinigten Oberfläche sind im Gefüge lediglich die Megakristalle einiger-maßen erkennbar.

 Unweit ein weiterer kleiner 
 Aufschluss:
 Mit einigem gutem Willen sind
 auch hier große rötlich 
 Feldspat-Megakristalle 
 auszumachen...

 Bessere Bilder (und Proben) wären
 zweifellos wünschenswert.
       
       
Literatur:
Andersson u. B. et al. 2004: The Gåsborn pluton in: The Transscandinavian Igneous Belt (TIB) in Sweden: a review of its character and evolution (Högdahl K. et al.)
Cruden A. R. et al. 1999: Structure and geophysics of the Gåsborn granite, central Sweden... in: Understanding granites . Geol. Soc. of London 1999, Special Publications, S. 141-160
            
            
             zur Übersichtskarte Småland