Schweden  -  Vulkanite  -  Alnö-Quarzporphyr

    1 

 





  Alnö-Quarzporphyr
 
(verwandt mit dem Rödö-Quarzporphyr),
  Insel Alnön, Halbinsel Spikarna,
  NE-Ufer,
  auf der Karte: Nr. 11
  etwa ENE streichender,
  ca. 10 m breiter Gang,
  am flachen Ufer auf gut 50 m Länge,
  leg. K.-D. Meyer 2002
  Geozentrum Hannover
 
Alnö-Quarzporphyr Alnö-Quarzporphyr Alnö-Quarzporphyr
     
 
    2 
 
Gangporphyr, "Insel Skurfven bei Sundsvall", (= Skorven E Spikarna), leg. Krause 1910, BGR Berlin,
auf der Karte: siehe Nr. 11
 
 
   3
 
Alnö-Quarzporphyr,
polierte Fläche,
Strandgeröll etwas südlich von
Ås brygga, Åssjön, Alnö
Sgl. R. Hanning 1990
 
    
   4    3 Exemplare von Südspitze der Schäre Långfläsjan, N Spikarna, Sgl. R. Zwirner 2007, auf der Karte: Nr. 11:

 A

 B
 
 C 
  loser Stein, mit Diabas-Einschluss 

 
 D
   
Geschiebefunde:  
  5   
Rödö-Quarzporphyr Rödö-Quarzporphyr
  Alnö- (Rödö-) Quarzporphyr
  Nahgeschiebe
  Berghamn (Åland West)
  Sgl. v. d. Heide


 
  6 
  Alnö- (Rödö-) Quarzporphyr
 
Geschiebefund,
  FO: Gerdshagen, Ostprignitz, 1935
  Sgl. FU Berlin,
  (eh. Sgl. Müller, Friedenau)
  Etikett
 
  7 
  Alnö- (Rödö-) Quarzporphyr
 
polierte Fläche eines Geschiebefunds,
  FO: Kiesgrube, Teichlosen, Sallahn,
  Niedersachsen,
  Sgl. Torbohm
 
 
 
   
  zur Übersicht Rödö-Quarzporphyr
zur Übersicht Ganggesteine von Alnön 
zur Übersichtskarte Ångermanland/Medelpad (Lokalität 11