Schweden  -  Ganggesteine  -  Almesåkra-Diabas

Bei den Almesåkra-Diabasen (-Doleriten) handelt es sich um Subvulkanite, die horizontal gelagert mit den sedimentären Gesteinen der Almesåkra-Gruppe assoziiert sind. Sie sind allerdings jünger, erst in spätproterozoischer Zeit intrudiert. Weitere Hinweise zur Almesåkra-Gruppe mit einer lithologischen Kartenskizze siehe dort.
 
  1 
Almesåkra-Dolerit
Almesåkra-Dolerit, Straße Nässjö - Fredriksdal, 4 km SW Nässjö,
leg. R. Vinx 1996 Geozentrum Hannover     auf der Karte: Nr. 7
Almesåkra-Dolerit
 
  2 
   Almesåkra-Diabas,
   Gang in der Almesåkra-Formation,
   Stackeryd, zw. Nässjö und Eksjö,
   leg. Cohen u. Deecke 1892
   Nordische Vergleichssammlung der
   Universität Greifswald
    [Sammlungsteil von: siehe http://www.wissenschaftliche-sammlungen.uni-greifswald.de]
  
   
Etikett
    auf der Karte: SE Nr. 6 (6c)
  
  3 
  Almesåkra-Dolerit   Almesåkra-Dolerit
   Almesåkra-Dolerit (polierte Fläche),
   Bahnübergang Brevik,
   leg. G. Lüttig, Geozentrum Hannover
   auf der Karte: Nr. 2
 
  4 
   Almesåkra-Dolerit,
  
Grustäkt-Steinbruch,
  SE Forserum,
  WGS 84: N 57°41.1837', E 14°29.4258'
  Sgl. D. Pittermann 2011
  auf der Karte: 1,5 km WSW Nr. 49
 
 
 

     zur Übersicht Almesåkra-Gruppe
     zur Übersichtskarte Småland West