Oslo-Gebiet  -  Magmatite  -  Pulaskit

   1 

Pulaskit (basischer, nephelinführender Typus,
Apophysengang = dunkler Prototyp, siehe Brøgger 1898 S. 199)
nahe Gjonesäteren, Kvelle Kirchspiel, Lågendalen
Handstück aus der Originalsammlung Brøgger, 1906 Nr. 117, BGR Berlin
auf der Karte: nahe Nr. 15
   
   2   

Pulaskit (heller Prototyp, siehe Brøgger 1898 S. 199)
Handstück aus der Originalsammlung Brøgger, 1906  Nr. 116, BGR Berlin
Sagbakken am Farrissee (Lövåsbucht), Jarlsberg, N Larvik,
auf der Karte: Nr. 31
Pulaskit
   
   3   

Glimmerpulaskit, Weg zwischen Kjelsås und Ågårdslien
(heute Langlia am Nordende des Stausees Langlivatnet)
(Handstück aus der Originalsammlung Brøgger, 1906 Nr. 114, BGR Berlin)
auf der Karte: Nr. 6
Glimmerpulaskit


   
   4   

Glimmerpulaskit, Larshus, SW Grua,
Sgl. A. P. Meyer 1964
auf der Karte: Nr. 20
   
  5   
  großkörniger Pulaskit
  Straßenanschnitt N Lillegården,
  Eidangerfjord
  Sgl. A. P. Meyer 1966
  auf der Karte: Nr. 11b
   
   
    6  

Pulaskit, Kreuzung E Mylla, ca. 3,5 km WSW Grua (S Lunner)
leg. K.-D. Meyer 1972, Geozentrum Hannover
auf der Karte: Nr.
10a
Pulaskit
   
    7   
  Pulaskit
  E Mylla, neuer Fahrweg zum Bisling,
  SW Grua (S Lunner)
  leg. K.-D. Meyer 1972
  Geozentrum Hannover
  auf der Karte: Nr. 10 
   
  7b  Vergleichbarer Geschiebefund: 

porphyrischer Pulaskit, polierte Fläche eines Strandsteins,
FO: Bulbjerg Klint, DK
Sgl. U. Treter
   
   8  
Pulaskit
Westufer des Sees Øyangen, E Hurdalsjön, Sgl. A. P. Meyer 1964
auf der Karte: Nr. 19



 
  zur Übersicht Pulaskit
zur Übersicht Nordmarkit