Finnland  -  Laitila-Batholith  -  Rapakivi

 

Der "normale" Laitila-Rapakivi zeigt sich im gesamten Ausbreitungsgebiet vergleichsweise inhomogen und variabel. Farb- und Gefüge-Unterschiede werden als Folge von sukzessiven intrusiven Phasen interpretiert und eine Ursache darin gesehen, dass die heutige Oberfläche den obersten Stock (das "Dach") des geschichteten Plutons anschneidet (Vorma 1976). Für die Beschreibung der nachfolgend abgebildeten (mehr oder weniger ausgeprägten) Viborgit-Typen siehe auch den Text zu den Gesteinen des Viborg-Batholiths.

Kontrastreiche Viborgit-Gefüge   -  helle, grau-grüne Tönung mit (häufig) blaugrauem Quarz (rötliche Farben, wenn überhaupt vorhanden, sehr blass) :  
   1 
  Laitila-Rapakivi,
  Straße Rauma - Turku,
  an der Abzweigung Richtung Kodisjoki
  NNW Laitila,
  leg. K.-D. Meyer 1965
  Geozentrum Hannover
  auf der Karte: Nr. 15
 
   2 
 
  






   Laitila-Rapakivi
,
   polierte Fläche,
   FO: 2 km NNW Katinhäntä bei Laitila, 
   Sgl. v. d. Heide     
   auf der Karte: Nr. 6
       
       
   3 

Laitila-Pyterlit, zwischen Katinhänta und Karjala,
leg. K.-D. Meyer 1965  Geozentrum Hannover       auf der Karte: Nr. 5 (5a)
 
   4   
 
  






     Laitila-Rapakivi
,
    Steinbruch 1 km S Moronummi,
    leg. A. P. Meyer 1997
    BGR Berlin
    auf der Karte: Nr. 5
   5   
2. Handstück von derselben Lokalität
 
   6    
   Rapakivi,
  
2 Handstücke zwischen Lappi und Hinnerjoki (
ohne weitere Angabe), NE von Nystad (Uusikaupunki), leg. Deecke 1895
  Sgl.: Nordische Vergleichssammlung der Universität Greifswald,
 
[Sammlungsteil von: siehe  http://www.wissenschaftliche-sammlungen.uni-greifswald.de]
 

Etikett 
 
                  
   2. Handstück
   Etikett   
 
  7  
 
  Rapakivi,
  Kavenkylä bei Hinnerjoki,
  NE von Nystad (Uusikaupunki),
  leg. Deecke 1895
  Sgl.: Nordische Vergleichssammlung
  der Universität Greifswald,
 
[Sammlungsteil von: siehe   
   http://www.wissenschaftliche-sammlungen.uni-greifswald.de]
 

   Etikett

  auf der Karte: im Bereich von Nr. 14  
 (14a)
   
   8  
   

  Laitila-Rapakivi,
  Übergangsform Viborgit-Pyterlit
  FO: 2 km WNW Haaro
  Sgl. v. d. Heide

  auf der Karte: Nr. 4
   
   
  zur Übersicht Laitila-Batholith
zur Übersichtskarte Laitila-Batholith