Finnland  -  Magmatite  -  Orbiculite (Kugelgesteine)

Auffallend und formschön ist das Gefüge von Kugelgesteinen. Es weist schalig aufgebaute Kugelgebilde (Orbicule, engl. nodules) in einer überwiegend gleichkörnigen Grundmasse auf. Orbiculite haben zuweilen granitische, meist aber dioritische oder monzonitische Zusammensetzung. Finnland ist ungewöhnlich reich an dieser Gesteins-Besonderheit. Allerdings ist nur von etwa einem Drittel der  -  oft als lose Blöcke gefundenen  -  Typen die Herkunft aus dem Anstehenden bekannt. Abbau-Lokalitäten liegen beispielsweise bei Kuru und Savitaipale.
 
Handstücke aus dem Anstehenden, Universität Greifswald:
Kugelgranit, Virvik bei Borgå (Porvoo), leg. o. A.      Etikett     auf der Karte: Nr. 29
Sgl: Nordische Vergleichssammlung der Universität Greifswald 
[Sammlungsteil von: siehe http://www.wissenschaftliche-sammlungen.uni-greifswald.de]
    
 
  2 
 
  Kugelgranit,     
  Virvik bei Borgå (Porvoo),
  erworben durch Petander, Helsinki         
  Sgl: Nordische Vergleichssammlung
  der Universität Greifswald 
  [Sammlungsteil von: siehe  
  http://www.wissenschaftliche-sammlungen.uni-greifswald.de]
      

  Etikett 

 
auf der Karte
: Nr. 29
 
 
Geschiebefunde:
  3 
  Orbiculit (Typ Virvik), polierte Fläche
  FO: Kiesgrube Hüllerup (Bahnsen),
  S Flensburg,
  leg. P. Petersen o. D.
  Geozentrum Hannover

  Etikett
  Hinweis:
In der Sammlung des Naturwissenschaftlichen Museums Flensburg befindet sich eine Scheibe dieses Geschiebes.
   
 
  4 
 Orbiculit (Typ Virvik), polierte Fläche, FO: saßnitz, Rügen, leg. E. Richter (?) 0. D., Geozentrum Hannover   Etikett
 

Literatur:
Eskola P. 1928: Petrographische Charakteristik der kristallinen Gesteine von Finnland: Fortschr. Mineral Krist. Petrog. Bd 11 (1928). S. 57-112.
Eskola P. 1938: On the esboitic crystallization of orbicular rocks. Jour. Geol. 46, 448—485.
Lahti S. 1983: A boulder of orbicular rock from Replot (Raippaluoto), western Finland. Bulletin of the Geological Society of Finland 55-56 (1983). S. 233.
Lahti S. (Hrsg) 2005: Orbicular rocks in Finland, Geological Survey of Finland.
Meyer H. P. 1989: Zur Petrologie von Orbiculiten, Karlsruhe 1989.
Mutanen T. 1974: Petrography and protoclastic structures of the orbiculite boulders from Sääkslahti, Toivakka, Finland and the magmatic genesis of orbiculites. Bull. Geol. Soc. Finland 46, 53—74.
Sederholm J. J. 1928: On orbicular granites, spotted and nodular granites etc. and on the rapakivi texture.
Bull. Comm. géol. Finlande 83.
Simonen A. 1941: Orbicular rocks in Kemijärvi and Esbo. Bull. Comm. géol. Finlande 126.
Simonen A. 1966: Orbicular rock in Kuru, Finland.Bull. Comm. géol. Finlande 222.
 
Link: http://www.kristallin.de/orbiculite/kugelgesteine1.htm#Anker1